Berufsseminar

Der Beruf des/der Taxifahrer/In wird allgemein nicht als schwierig angesehen. Dem ist zu widersprechen. Auch wenn es zur Tätigkeit eines/er Taxifahrer/In keiner Berufsausbildung im herkömmlichen Sinne bedarf, braucht es eine gewisse "Berufung" um diese Tätigkeit erfolgreich auszuüben. Nach Erfüllen der Voraussetzungen zur Erlangung eines Führerscheins zur Fahrgastbeförderung (FzF), auch "P-Schein" genannt, und nach bestandener Ortskundeprüfung kann das Berufsleben der/des Taxifahrer/in beginnen.

Neben viel Geduld in Zeiten mit wenig Fahrgastaufkommen, bedarf es erhöhter Aufmerksamkeit bei  hohem Fahrgastaufkommen oder in unübersichtlichen Verkehrssituationen. Von dem Fahrpersonal wird eine souveräne und sichere Fahrweise erwartet. Besonnen sollte er/sie sich in dem immer dichteren Stadtverkehr bewegen. Dabei hat er/sie einen höflichen Umgangston mit den Fahrgästen zu bewahren, auch wenn diese manchmal nicht angemessen reagieren. Der/Die Taxifahrerin ist für die Unversehrtheit der Fahrgäste von Anfang, während und bis zum Ende der Fahrt verantwortlich. Selbst bei sogenannten Zahlungsstreitigkeiten hat er angemessen zu reagieren und auf die eigene und die Sicherheit des Fahrgastes und zu achten.

Seit Einführung des allgemeingültigen Mindestlohns hat der/die Taxifahrer/In nunmehr auch einen zusätzlichen Erfolgsdruck von Seiten des Arbeitgebers. Der muss die Kosten des Mindestlohns erwirtschaften. Dazu bedarf es einen Mindestumsatzes pro Stunde. Trotz dieser zeitlichen Vorgabe hat der/die Taxifahrerin sich an die allgemeinen Verkehrsregeln zu halten und kann diesen zeitlichen Druck nicht durch erhöhte Geschwindigkeit ausgleichen. Auch darf er nicht der Versuchung unterliegen schneller zu fahren um einen nachdrücklich vorgetragenen Kundenwunsch zu erfüllen.

Ein/e Taxifahrer/in hat zudem pfleglich mit dem ihm/ihr anvertrauten Betriebskapital, dem Taxi, umzugehen und sich um dessen Pflege und gegebenenfalls die Zuführung zur Wartung zu kümmern. Das Fahrpersonal ist für fahrtüchtigen Zustand des Taxis verantwortlich und hat bei jedem Schichtbeginn diesen Zustand zu kontrollieren und gegebenenfalls den Mangel unverzüglich der Betriebsleitung mitzuteilen.

Das Berufsseminar des Taxiverbandes Berlin, Brandenburg e.V. geht auf alle diese und weitere Anforderungen an das Fahrpersonal ein und trainiert mit ihnen Alltagssituation. Unsere erfahrene Seminarleitung vermittelt Ihnen einen souveränen Umgang mit Stresssituationen und gibt praktische Tipps, die zur Vermeidung derartiger Situationen beitragen. Das Berufsseminar findet auf Anfrage statt. Wir werden Ihnen den Termin und Preise gerne mitteilen.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich mit Hilfe unseres Anmeldeformulars für 'Seminare', Bezeichnung Berufsseminar' bitte an oder schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns an.