Taxischein

Wer selber ein Taxi fahren will benötigt dazu einen Taxischein, auch Personenbeförderungschein (P Schein) oder Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung genannt. Dafür müssen folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

Mindestalter:

  • 21 Jahre
  • für Krankenkraftwagen 19 Jahre

Vorbesitz der Fahrerlaubnis der Klasse B

  • Vorbesitz der Klasse B: 2 Jahre
  • für Krankenkraftwagen: 1 Jahr

Hauptwohnsitz in Berlin

Wenn Berlin Nebenwohnsitz ist, kann der Antrag nur in begründeten Ausnahmefällen und mit
Zustimmung der Behörde des Hauptwohnsitzes gestellt werden.

Ortskundeprüfung

Gesundtheitliche Eignung

Folgende Unterlagen benötigen sie dazu:

  • Personalausweis bzw. Pass
  • Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung (P-Schein)
  • Vorlage des Führerscheins
  • Für die Erteilung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung muss ein Kartenführerschein vorliegen.
    Bei der Beantragung mit einem älteren Führerschein oder einem DDR‐Führerschein muss gleichzeitig die Umstellung in einen Kartenführerschein beantragt werden.
  • Führungszeugnis
    Das Führungszeugnis (Belegart "O", zur Vorlage bei einer Behörde) wird bei der Antragstellung gleich mit beantragt (gebührenpflichtig). Das Führungszeugnis kann nur in einem Bürgeramt mit   beantragt werden, in der Fahrerlaubnisbehörde ist das nicht möglich.
  • Bescheinigung über die körperliche und geistige Eignung
    Nicht älter als 1 Jahr;
  • Bescheinigung über die ärztliche Untersuchung des Sehvermögens
    Nicht älter als 2 Jahre;
  • Funktions‐ und Leistungstest
    Für die Erteilung oder Neuerteilung der Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung;
    Nicht älter als 1 Jahr;

Nur für Krankenkraftwagen
- Bescheinigung über Ausbildung in Erster Hilfe

weitere Information finden Sie unter service.berlin.de/dienstleistung/121622/ und geben Ihnen gerne unsere Taxischulen.